• Deutsch
  • English
  • KULTUREN . LÄNDER . SICHERHEIT

Frischer Blick auf Afrika – was wir Europäer zu wenig wahrnehmen

Die mediale Berichterstattung bezüglich Afrika konzentriert sich meist auf Krieg, Hunger und Flucht. Die Referentin zeigt am Beispiel verschiedener afrikanischer Länder positive innerafrikanische wirtschaftliche, politische, ökologische und gesellschaftliche Entwicklungen auf, die in der öffentlichen Diskussion wenig zur Kenntnis genommen werden. Zudem werden einige afrikanische Visionärinnen und Visionäre der Gegenwart vorgestellt. Bei der Beschäftigung mit Afrika geht es darum, einzelne Länder wahrzunehmen, anstatt den Kontinent als einheitliche Region zu betrachten.

 

Dienstag, 27. April, 19.30 Uhr, Online Vortrag mit Gespräch mit Zoom

Anmeldung bis 19.04.2021

Weitere Infos unter www.keb-in.de im Internet.
Veranstalter: Kath. Erwachsenenbildung Ingolstadt (KEB) mit Unterstützung der Stadtbücherei Ingolstadt


Safety first! Sicherheitsseminar speziell für Frauen – online

Es kann überall zu herausfordernden und gefährlichen Situationen kommen, ob in der Münchner U-Bahn, am Frankfurter Hauptbahnhof, in London, New York oder Johannesburg. Damit du bestens gerüstet bist und gut reagieren kannst, machen wir das Seminar. Belästigung, Überfall, Kidnapping, Amoklauf oder Anschlag, du erfährst, wie du Risikosituationen vermeiden, minimieren oder im Fall des Falles damit umgehen kannst. Ziel ist es, die eigene Wahrnehmung und Beobachtungsgabe zu schärfen, den Verhaltensspielraum zu erweitern und dadurch die körperliche und mentale Sicherheit zu erhöhen. Zeit für Erfahrungsaustausch und Analyse von Fallbeispielen ist eingeplant.

 

Datum:                 Freitag 16.04.2021 von 08.00-13.00 Uhr
Ort:                      online über Zoom
Teilnehmerinnen: 4-8

Investition:           420,00 € (zuzügl. MwSt.) pro Person

 

Anmeldung

Informationsblatt anfordern

Rund um die Welt und gut zurück! Reisesicherheit für globale Nomaden. Online-Veranstaltung

Jede Reise birgt Unwägbarkeiten und Risiken. Deshalb ist es unerlässlich, sich bereits im Vorfeld Gedanken darüber zu machen, wie kritische Situationen möglichst vermieden bzw. im Ernstfall gemeistert werden können. Es gilt, die eigene Wahrnehmung und Beobachtungsgabe zu schärfen, den Verhaltensspielraum zu erweitern und dadurch die körperliche und mentale Sicherheit bei Auslandsaufenthalten zu erhöhen. Kriminalität als Geschäftsmodel wird leider in vielen Ländern nach Corona armutsbedingt zunehmen. Erfahren Sie, wie Sie mit Risikosituationen umgehen oder sie im besten Fall vermeiden können. Es geht schließlich nicht nur um die Sorgfaltspflicht der Unternehmen, sondern auch um die Eigenverantwortung der Mitarbeiter*innen.

 

Datum:        Donnerstag 20.05.2021 von 08.00-13.00 Uhr
Ort:             online
Teilnehmer: 4-8

Kosten:       420,00 € (zuzügl. MwSt.) pro Person.

Anmeldung

Informationsblatt anfordern

Techniker-Einsätze in Krisengebieten

Am ersten Tag geht es um interkulturelle Kommunikation und spannende Länderinfos. Am zweiten Tag um Sicherheit. Denn jede Reise (nicht nur) in Krisengebiete birgt besondere Unwägbarkeiten und Risiken. Deshalb ist es unerlässlich, sich bereits im Vorfeld Gedanken darüber zu machen, wie kritische Situationen möglichst vermieden bzw. im Ernstfall gemeistert werden können.

Ziel des Seminars ist es, die Wahrnehmung und Beobachtungsgabe der Teilnehmer zu schärfen, ihren Verhaltensspielraum zu erweitern und dadurch die körperliche und mentale Sicherheit bei Auslandseinsätzen zu erhöhen.


Dauer: 2 Tage
Datum: Mo  12.04. und Di 13.04.2021
Ort: München
Kosten: 1.120,00 € pro TN + MwSt. inkl. Handout, Mittagessen, Getränke

Durchführung im Auftrag von Martin Wiesend – die Kundendienst-Trainer GmbH. Infos und Anmeldung.

  

Frischer Blick auf Afrika

Das Seminar liefert Menschen, die in interkulturellen, sozialen oder politischen Bereichen tätig sind, fundiertes Wissen über den afrikanischen Kontinent im Allgemeinen und zu den Ländern aus denen MigrantInnen nach Deutschland kommen im Besonderen. Es sensibilisiert für Besonderheiten, die sich bei der Zusammenarbeit mit Menschen aus afrikanischen Ländern zeigen können, so dass die Teilnehmenden ihre Interpretations- und Handlungsmöglichkeiten im inter- bzw. transkulturellen Kontext erweitern.

 

Zu den Inhalten zählen: Vielfalt Afrika und Diversitäten innerhalb der afrikanischen Länder; Flucht- bzw. Migrationsursachen; Autokraten, Königreiche und Terrorgruppen; kulturelle Orientierungen an exemplarischen regionalen Beispielen zu den Themen Zeit, Vertrauensaufbau, Männer- und Frauenbilder, verbale und nonverbale Kommunikation, Familienstrukturen, Arbeitsauffassungen, Hierarchie, Macht,  Konflikterkennung und -lösung; Religionen, Ahnenkulte, Hexerei und ihre mögliche Auswirkungen auf MigrantInnen.

 

Die theoretischen Inhalte werden durch Fallbeispiele aus der Praxis in den Arbeitskontext der Teilnehmenden transferiert.

 

Dauer: 2 Tage

Datum: Mi 16. und Do 17.06.2021 von 09.30 bis 17.00 Uhr

Ort: München oder S-Bahn-Bereich München (wird noch bekannt gegeben)

Teilnehmer/innen 6-12

Kosten für 2 Tage: pro Person 980,00 € zuzügl. MwSt.

Infoblatt oder 089 / 544 566 78

 Anmeldung

 

Deutschland-Training für Fachkräfte aus aller Welt

Wie ticken meine Vorgesetzten, meine Kolleg*innen und welches Verhalten erwarten Kund*innen von mir? Erfahren Sie, welche Kommunikationsstile in Deutschland üblich sind (verbal und nonverbal), warum Pünktlichkeit wichtig ist, welche Regeln in Meetings und bei Besprechungen gelten, was im Umgang zwischen Männern und Frauen zu beachten ist, wie Religion in den Alltag eingebunden werden kann und vieles mehr.

 

Zielgruppe: Fachkräfte aus aller Welt

Datum: Mi 09.06.2021

Ort: München

Teilnehmer/innen: 410

Kosten: 790,00 € pro Person zuzügl. MwSt.; inkl. Handout und Getränke

Das Seminar kann auch inhouse gebucht werden, Preis auf Anfrage.

Anmeldung

Informationsblatt anfordern

  

Für Sales Manager – Selling across cultures! Online

 

 

  • Image deutscher Produkte und "der" Deutschen
  • Bedürfnisse und Erwartungen internationaler Kunden
  • Kulturelle Unterschieden im Verkauf (Vorbereitung, Ablauf, Argumentation, Nachbereitung)
  • Neukunden, Aufträge und Folgeaufträge durch Vertrauensaufbau und kulturangepasstes Beziehungsmanagement
  • Unterschiedliche Vorstellungen zu Meetings, Hierarchie, Macht
  • Zeitvorstellungen, Termineinhaltung, Deadlines
  • Kulturangepasstes Beschwerde- und Konfliktmanagement
  • Virtuelle Herausforderungen
  • Aufdeckung der eigenen kulturellen Hintergründe und Vorannahmen
  • Sichere Interpretation von kulturell unterschiedlichen Kommunikationsstilen
  • Analyse von Fallbeispielen
  • Best practice Tipps

 

Datum:        Do 07.10.2021 von 08.00-13.00 Uhr
Ort:             online
Sprache:     Deutsch (inhouse auch Englisch)
Teilnehmer: 4-8
Kosten:       420,00 € (zuzügl. MwST.) pro Person.

Anmeldung

 

Virtuell grenzenlos kommunizieren

Ob national oder international: Die eine tritt verspätet dem Meeting bei, der andere kommt nicht zu Wort und die dritte Person telefoniert während des Online-Meetings mit der Familie. Kulturell oder individuell? Wie damit umgehen? Schaffen Sie die Voraussetzungen, dass Ihr Online-Meeting gelingt. Terminanfragen 089 / 544 566 78 oder info@boehmer-bauer.de

Interkulturelle Beratung

Vermehrt erreichen mich Anfragen von Unternehmen nach Beratung hinsichtlich Einsatz von Mitarbeiter*innen mit Migrationshintergrund, Erklärungen bezüglich interkulturellem Verhalten im betrieblichen Kontext oder zur Analyse und Auflösung von kulturell bedingten Konfliktfällen. Deshalb können Sie jetzt Beratung oder Coaching (virtuell oder telefonisch) stundenweise buchen. Terminanfragen 089 / 544 566 78 oder info@boehmer-bauer.de

Neu! Umgang mit Krisen für internationale Studierende (Deutsch oder Englisch)

Crises as opportunities for personal and social development and growth
What are crises and how can we overcome them? The online workshop shows the different ways of dealing with crises in personal and intercultural context. What is viewed by whom as a crisis? What gives us security and strength in times of crises and how can we build up robustness to handle tough times? Using case studies we highlight challenges that arise during the stay in Germany as well as possible crises when back in our home countries. These include conflicts within families, at the future work place, in society, and politics. The focus of the workshop is on the opportunities that crises offer for individuals and collectives in different times and countries. Together we develop new perspectives and options for action. We consider what can be learned in dealing with crises and how to transfer our new knowledge to everyday work in Germany and in our home countries.

 

Inhouse oder online

Preis auf Anfrage 089 / 544 566 78 oder info@boehmer-bauer.de

 

Umgang mit Krisen und Krisenzeiten im Kulturvergleich – Online-Workshop

Der Online-Workshop zeigt die unterschiedlichen Möglichkeiten auf, im interkulturellen Kontext mit Krisen umzugehen. Was wird von wem als Krise betrachtet und wie gehen andere Kulturen mit Krisen um? Religion und/oder Abschottung, was vermittelt wem Sicherheit in Krisenzeiten? Welche Reaktionsmuster lassen sich entdecken und was sind ihre Hintergründe?

Anhand von Fallbeispielen beleuchten wir Herausforderungen, die sich durch Krisen im Zusammenspiel von Kulturen, Individuen, Situationen, Generationen und Bildungsunterschieden ergeben können. Dazu zählen Konflikte innerhalb der Familien, fatalistische Einstellungen, die bis zur Leugnung der Krise reichen können, aber auch Veränderungen bei der interkulturellen Arbeit, z.B. Umgang mit Zugangseinschränkungen hinsichtlich der Unterkünfte. Der Fokus des Workshops liegt auf den Chancen, die Krisen für Individuen und Kollektive beinhalten. Es geht darum, neue Sichten und Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln und zu überlegen, was von Migrant*innen im Umgang mit Krisen gelernt und auf den Arbeitsalltag übertragen werden kann.

 

Dauer: 2 Stunden

Termine auf Anfrage 089 / 544 566 78 oder info@boehmer-bauer.de


Hintergrundwissen zu Nigeria – Online-Seminar

Als Fachkraft im sozialen Bereich arbeiten Sie mit Klient*innen aus Nigeria und wollen mehr über das Land und über die Menschen erfahren? Im dreistündigen Online-Seminar erwerben Sie Hintergrundwissen über die landesspezifischen politischen und wirtschaftlichen Ursachen von Migration in dem bevölkerungsreichsten Land Afrikas. Zudem erfahren Sie mehr über die Lebensumstände der migrierenden jungen Menschen auf ihrem Weg durch afrikanische Länder, über das Mittelmeer und innerhalb Europas. Nicht nur die entstehenden Verbindungen zwischen Menschen auf der Flucht sind Thema, sowie in dem Zusammenhang Begriffe wie dowry und die Bedeutungsmöglichkeiten von husband, sondern auch der Einfluss der Großfamilie im Heimatland auf die Migrant*innen. Anhand von Fallbeispielen der teilnehmer*innen erarbeiten wir gemeinsam Beratungsstrategien für Ihre Arbeit mit Klient*innen.

 

Auf Anfrage.

Ort: Online

Magie, Hexerei und Ahnenkult in Afrika – Schwerpunkt Nigeria

Was ist für wen rational oder irrational? Die Zusammenarbeit mit Menschen aus afrikanischen Ländern kann – je nach regionaler Herkunft, Bildungsschicht und Generation – mit Weltbildern konfrontieren, die Sozialarbeiter*innen neu sind. Immer mit Blick auf Erfahrungen und Fragestellungen des Zusammenlebens in Deutschland beschäftigen wir uns mit den kulturellen Konzepten, Kontexten und Auswirkungen von Magie, Hexerei und der Verbindung zu den Ahnen.

Wir widmen uns neben Erscheinungsformen von weißer und schwarzer Magie, von „witchcraft“ und „sorcery“, der Analyse eines Beispiels für ein heilendes Vodun-Ritual. Auch Sinn und Einflüsse von Männer- und  Frauenbünden auf die Gesellschaft sind Themen, wie beispielsweise der Gelede-Kult der Yoruba, der die ambivalente Macht der Mütter thematisiert.

Anhand von Fallbeispielen aus dem Arbeitsalltag der Teilnehmer*innen erarbeiten wir uns Möglichkeiten, wie wir mit den unterschiedlichen Phänomenen umgehen können.

 

 

Datum: Auf Anfrage Online oder Präsenzseminar.

Afrika – Kulturen und Herausforderungen

Das Seminar richtet sich an Fachkräfte in der sozialen Arbeit und ehrenamtlich Tätige, die mit Menschen aus afrikanischen Regionen arbeiten. Der regionale Schwerpunkt liegt auf westafrikanischen Herkunftsländern, v.a. Nigeria, aber auch Eritrea und Somalia im östlichen Afrika werden angesprochen.

Im ersten Teil des Seminars geht es um Hintergrundwissen zu den genannten Regionen, zu Flucht- bzw. Migrationsursachen, Familienstrukturen, Männer- und Frauenbildern sowie Religionen. Mögliche psychische Auswirkungen von Ahnenkulten, Hexerei und Vodoo werden ebenso thematisiert wie traditionelle Krankheits- und Gesundheitsauffassungen, Berufsbilder von Heilerinnen und Heilern, deren fachliche Hintergründe, Diagnosen und Heilmethoden.

Im zweiten Teil des Seminars steht die Analyse von Fallbeispielen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Fokus. Zur Sprache kommen, neben den bereits genannten Themen, z. B. Zeitauffassungen, Vertrauensaufbau, verbale und nonverbale Kommunikation, Hierarchie, Arbeitsauffassungen sowie Konflikterkennung und -lösung.

Wir werden uns hierbei auch mit der eigenen kulturellen Prägung und unserer persönlichen Reaktion auf ungewohntes Verhalten und andere Werte auseinandersetzen. Ziel ist es, eine positive Begegnungsatmosphäre in der eigenen Arbeit mit Menschen aus afrikanischen Regionen zu schaffen. 

 

Datum: Auf Anfrage

Integration zugewanderter Fachkräfte ins Unternehmen – So läuft´s rund

Kulturell bedingte Missverständnisse, Konflikte oder unerwartetes Verhalten kosten Nerven, Zeit und damit Geld. Im Seminar erfahren Sie, was Sie über Ihre neuen Fachkräfte aus aller Welt und über sich selbst wissen sollten, damit die Zusammenarbeit reibungslos klappt. Auch Umgang mit Religion am Arbeitsplatz ist Thema.

 

Zielgruppe: Führungskräfte 

Dauer: 1 Tag

Datum: Auf Anfrage

Anmeldung

Informationsblatt anfordern

   

Frauen auf internationalem Parkett

Die internationale Geschäftswelt ist nach wie vor männerdominiert. In diesem Seminar nur für Frauen geht es erstens um klassische interkulturelle Herausforderungen, wie Team Building, virtuelle Teams, MitarbeiterInnenführung, Konfliktmanagement, Verhandlungsführung, Umgang mit Vorgesetzten und um die Anerkennung als Vorgesetzte. Zweitens identifizieren wir Hürden, denen speziell Frauen international im Business begegnen können, und fokussieren uns auf Möglichkeiten, diese zu überwinden. Am zweiten Tag erarbeiten die Teilnehmerinnen interaktiv und kulturreflexiv Lösungswege für ihre persönlichen momentanen Herausforderungen.

 

Nach den beiden Tagen können Sie einen großen praktischen und mentalen Werkzeugkofferfür Ihren Erfolg im internationalen Kontext nutzen.

 

 

Dauer: 2 Tage

Datum: Mo 12.07. – Di 13.07.2021

Ort: München

Teilnehmerinnenzahl: 4–12

Kosten: 990,00 €, zuzügl. MwSt., inkl. Handout und Getränke